Australian Shepherd [2018] Rasse, Aussehen & Charakter


Der Australian Shepherd Entgegen dem Namen ist das Ursprungsland der
Aussies, wie sie liebevoll genannt werden, nicht Australien sondern die USA. Heute ist diese Hunderasse fast schon ein
Modehund geworden. Bei ausreichender Beschäftigung kann man
den Australien Shepherd auch gut als Familienhund halten. Geschichte und Herkunft des Australian Shepherd Um 1800 brachten Einwanderer verschiedene
europäische und australische Hütehunderassen nach Nord-Amerika mit. Diese Hunde vermischten sich mit den Hunden
zugewanderter baskischer Schafhirten. In dieser Zeit fand auch der Export von Merinoschafen
von Europa über Australien nach Amerika statt. Dort nannte man diese Schafe „Australien
Sheep“, und in Anklang an sie ihre Hütehunde Australien Shepherds. Aufgrund seiner Intelligenz und seines Wesens
erfreute sich der Australien Shepherd nach dem 2. Weltkrieg in den USA besonderer Beliebtheit. Erst in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts
kamen die Australian Shepherds nach Europa. 2007 wurde der Australien Shepherd offiziell
von der FCI anerkannt. Erscheinungsbild des Australian Shepherd
Beinahe jeder einzelne Hund dieser Rasse weist ein individuelles Erscheinungsbild in Farbe
und Zeichnung auf. Der Australian Shepherd trägt die FCI-Standard-Nummer
342 und gehört mit der Gruppe 1 zu den Treib- und Hütehunden und dort zur Sektion 1, Schäferhunde. Die Widerristhöhe beträgt 51 bis 58 cm beim
Rüden und bei der Hündin 46 bis 54 cm. Das Gewicht des Australian Shepherd beträgt
je nach Geschlecht zwischen16 und 32 kg. Der Australian Shepherd wird unter idealen
Bedingungen durchschnittlich 12 bis 13 Jahre alt. Bezüglich seiner Fellfarbe wird er in die
Grundfarben schwarz, rot, blue-merle und red-merle unterschieden. Diese Farben können für sich alleine existieren
oder aber mit weißen und/oder kupferfarbenen Abzeichen kombiniert sein. Die Hundezüchter sprechen von 16 möglichen
Farbvarianten. Die Rassestandards verlangen, dass Weiß am
Kopf nicht vorherrschen darf und dass die Augen komplett von Pigment und Farbe umgeben
sein müssen. Diese Hunderasse hat ein halblanges, wetterbeständiges
Fell mit einer dichten Unterwolle. Das Deckhaar ist entweder glatt oder leicht
gewellt. Charakteristisch für den Australian Shepherd
sind die mandelförmigen, zumeist blauen, braunen oder bernsteinfarbenen Augen. Er besitzt dreieckige, an den Spitzen abgerundete
Kippohren. Der Körper ist gut proportioniert. Australian Shepherds sind muskulös und bewegen
sich sehr geschmeidig. Merle zu Merle-Verpaarungen sind in Deutschland
verboten, um einer genetisch bedingten Blind- und/oder Taubheit entgegenzuwirken. Wesen und Charakter des Australian Shepherd
Der sehr intelligente, lernfähige und lebhafte Australian Shepherd verfügt über einen sehr
gut entwickelten Herdentrieb. Weitere charakteristische Eigenschaften dieser
Hunderasse sind sein Bewachungsinstinkt sowie seine enorme Ausdauer und Treue. Seine große Anhänglichkeit lässt ihn zu
einem beliebten Weggefährten werden und erleichtert seine Hundeerziehung. Der Bewegungsdrang und seine Ausdauer hingegen
verlangen nach Arbeit bzw. sportlicher Betätigung. Neben ausgiebigen Spaziergängen, Wanderungen
oder Radtouren sollte der Australian Shepherd unbedingt auch zum Hundesport geführt werden. Obedience, Flyball, Discdogging, Dogdancing
oder natürlich Agility sind Sportarten, die den Hund in ausreichendem Maße physisch wie
auch kognitiv auslasten können. Der Australian Shepherd kann als ausgeglichen,
friedlich und gutmütig bezeichnet werden, obwohl er bei der Kontaktaufnahme zunächst
erst einmal reserviert ist. Gerne setzt man den Aussie zur Fährtenarbeit
sowie zum Aufspüren von Drogen, im Rettungswesen oder aber bei Feuerwehr und Polizei ein. Auslauf/Pflege des Australian Shepherd
Der Australian Shepherd ist ein eher anspruchsloser Hund, was Pflege und Haltung anbelangt. Neben den üblichen Tierarztbesuchen mit Impfungen,
Entwurmungen benötigt er aber enorm viel Auslauf, sowie sportliche Betätigung und
Kopfarbeit. Das Fell braucht regelmäßige Pflege durch
Kamm und Bürste.

17 thoughts on “Australian Shepherd [2018] Rasse, Aussehen & Charakter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *